FDP Bochum

Kreisverband

Wie steht es um die Bochumer Feuerwehr? (20.03.2015)

FDP-Ratsmitglieder Dennis Rademacher und Felix Haltt auf der Demo
FDP-Ratsmitglieder Dennis Rademacher und Felix Haltt auf der Demo
Seit 2013 haben wir immer wieder die Situation bei der Feuerwehr in Bochum‬ im Auge. Kurz vor der Ratssitzung am 20. März 2015 gab es eine Demonstration der Gewerkschaften, die u. a. die angelaufenen Überstunden kritisieren und den Zustand der Fahrzeuge bemängeln. Die FDP-Ratsmitglieder Felix Haltt und Dennis Rademacher haben die Kundgebung aufmerksam verfolgt. Um sich über die Einsatzfähigkeit und die Dienstzustände der Feuerwehrleute im Bereich des Brandschutzes und des Rettungsdienstes zu vergewissern, stellt die ‪FDP‬/UWG-Fraktion zu dem Themenkomplex dann in der Ratssitzung eine Anfrage:

"Feuerwehrleute leisten einen intensiven und wichtigen Dienst an der Gesellschaft und sind für die Sicherheit der Bürger verantwortlich. Gerade deswegen darf es in diesem komplexen und oft körperlich anstrengenden Aufgabenbereich keine Zweifel an der Ausstattung, den Arbeitsbedingungen und an Zukunftskonzepten geben.

Die FDP/UWG-Fraktion fragt daher an:

1. Im Jahr 2013 hat die FDP im Rat eine Anfrage bezüglich eines Personalbedarfsplanes der Feuerwehr gestellt. In der Beantwortung (Vorlage: 20131930) kündigte die Verwaltung ein Personalkonzept für den gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst an. Dieses liegt der Politik bis heute nicht vor. Wie ist der aktuelle Stand und wann ist mit der Veröffentlichung dieses Konzeptes zu rechnen? Gibt es Überlegung, ähnlich wie in anderen Städten, externe Beratung und Begutachtung für ein Personalkonzept heranzuziehen? Wenn nein, warum
nicht?

2. Wie viele Überstunden sind bislang bei der Bochumer Feuerwehr in diesem Jahr angefallen? Wie bewertet die Verwaltung die Auswirkungen der Überstunden auf die von der Feuerwehr herzustellende Brandsicherheit und auf die Arbeitsbelastung der Feuerwehrleute?

3. Wie viele Funktionen konnten im Jahr 2014 von der Feuerwehr nicht mehr erfüllt werden und aus welchen Gründen? Wir erbitten eine genaue Aufstellung der Daten und Fakten.

4. Wie ist der Krankenstand bei der Feuerwehr Bochum? Gibt es stressbedingte oder psychische Ausfälle, wie hoch sind diese? Wird der Krankenstand ausreichend kompensiert?

5. Sind der Fahrzeugpool und die weitere technische Ausstattung jetzt und in näherer Zeit allen Herausforderungen des feuerwehrtechnischen Alltages und besonderen Notfallsituationen gewachsen? Gibt es genug Fachleute für die technische Wartung und gibt es ausreichende Werkzeuge und Ersatzteile?

gez. Dennis Rademacher
Ratsmitglied"

Demonstration auf dem Ratshausvorplatz
Demonstration auf dem Ratshausvorplatz


Druckversion Druckversion 
Suche

Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

22.09.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek24.09.2017Stimmauszählung der Bundestagswahl» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit