FDP Bochum

Kreisverband

Haltt: "Der Notfall fragt nicht nach Sprachkenntnissen." (02.11.2016)

"Der Notfall kennt keine Herkunft und fragt nicht nach Sprachkenntnissen", erklärt Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" im Rat der Stadt Bochum. "Bei Verkehrsunfällen, Brandnotlagen oder anderen Notfällen kommt es auf jede Sekunde an. Da darf man nicht unnötig Zeit durch Verständigungsprobleme verlieren. Die Stadt Arnsberg hat daher im März 2014 ein Einsatzwörterbuch für die Freiwillige Feuerwehr herausgegeben, das die Kommunikation im Notfall erleichtern soll. Auch für Bochum als internationale und weltoffene Großstadt kann ein solches Hilfsmittel sinnvoll sein. Schließlich leben in unserer Stadt über 70.000 Personen mit Migrationshintergrund. Menschen aus der ganzen Welt kommen nach Bochum, um hier an den Hochschulen zu lernen oder zu lehren, zu arbeiten oder Schutz vor Krieg und Verfolgung zu suchen."

Das Einsatzhandbuch von Arnsberg ist ein Vorbild für weitere Kommunen und wurde auch vom Land Thüringen aufgegriffen. Haltt weiter: "Die entwickelten Einsatzwörterbücher bieten einfache und unkomplizierte Übersetzungen für die gängige Notfallkommunikation und Anweisungen an. Neben englischen Übersetzungen werden dort auch Anweisungen in anderen europäischen Sprachen sowie Arabisch, Türkisch oder weiteren Sprachen in stark vereinfachter Lautschrift zugänglich gemacht. Teilweise wird dies durch Illustrationen und Piktogrammen zur schnelleren und intuitiven Anwendung in der Praxis ergänzt. Das Format ist jeweils so gewählt, dass es von den Einsatzkräften bequem im Handschuhfach mitgeführt werden kann. Sogar App-Versionen für Smartphones sind angedacht."


Druckversion Druckversion 
Suche

Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

22.09.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek24.09.2017Stimmauszählung der Bundestagswahl» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit