FDP Bochum

Kreisverband

Pressemitteilungen vom 28.03.2018:

Guidato: "Keine Approbation für Quacksalber!" (Kreisverband)

FDP Bochum setzt sich für mehr Transparenz und Patientensicherheit ein.

Die Freien Demokraten Bochum haben sich für eine klare Abgrenzung zwischen staatlich approbierten Heilberufen und wissenschaftlich nicht belegten oder belegbaren Praktiken von Heilpraktikern und Alternativmedizinern ausgesprochen. Mit einem Antrag zum Landesparteitag der NRW FDP wollen sie nun erreichen, dass ihre Position rasch in die Regierungsarbeit der NRW-Koalition einfließt, um schnell die Transparenz und Sicherheit für Patienten in NRW zu erhöhen.

"Es gibt eine Asymmetrie zwischen Heilberuflern und Patienten. Diese darf nicht länger von Quacksalbern mit staatlichem Gütesiegel zu Lasten der Patienten ausgenutzt werden", begründet Dr. Patrick Guidato, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Bochum und promovierter Biochemiker, den Antrag. "Es ist schlicht nicht hinnehmbar, dass Mediziner und Apotheker mit staatlichem Gütesiegel – gemeint ist die Approbation – unwirksame, wissenschaftlich widerlegte Methoden und Präparate anbieten. Patienten können in der komplexen medizinischen Wissenslandschaft nicht mehr unterscheiden, ob eine Therapie wirkt oder nicht."

In ihrem Antrag wollen die Bochumer Freien Demokraten unter anderem die Approbation für Heilberufler wie Ärzte, Apotheker und Therapeuten entziehen, wenn diese wissenschaftlich nicht validierte, unwirksame oder in ihrer Wirksamkeit nicht nachgewiesene Behandlungen durchführen oder anbieten. "Gerade im gemischten Angebot von wirksamen Behandlungen und Pseudo-Behandlungen liegt der Ursprung für die Verunsicherung vieler Patienten", ist sich Guidato sicher.

"Wie soll man ohne ein fundiertes Studium auch zwischen wirksamer Medizin und unwirksamen Methoden, z.B. Globuli, unterscheiden? Die Erklärungen der Alternativmediziner klingen häufig zunächst plausibel. Nur durch intensive Auseinandersetzung mit der Materie kann man häufig erst den Unterschied erkennen", erklärt Guidato abschließend.

Auf dem Landesparteitag der NRW-FDP am 14. und 15. April 2018 wollen die Bochumer Delegierten nun zur Beschlusslage der Landespartei machen und endlich für mehr Transparenz und Patientensicherheit sorgen.
Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

22.11.2018FDP-Themenabend "Wie entwickelt sich die ...27.11.2018Wattenscheider Freiheitstreff» Übersicht

Aktuelles aus der Ratsfraktion


Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit